Tower 185, Frankfurt am Main

Deutschlands 4.-größtes Hochhaus steht in Frankfurt zwischen der Messe, dem Hauptbahnhof und dem Bankenviertel und markiert den Eingang zum Europaviertel. Der 200m hohe Turm prägt die Skyline der Stadt. Er erregt Aufmerksamkeit und steht im Zeichen von Effizienz und Nachhaltigkeit. Das Nachtdesign hat die Aufgabe, den Gebäudecharakter und dessen Geometrie zu unterstreichen. Hierfür werden fast ausschließlich LED-Leuchten verwendet, um die Transparenz der gläsernen Rotunden und die eindrucksvolle Höhe zu unterstreichen.

Eine dynamische Steuerung verleiht dem Gebäude einen einzigartigen Charakter durch dezente Wellenbewegungungen.

Für ein harmonisches Zusammenspiel von Tageslicht und Kunstlicht besteht die Allgemeinbeleuchtung hauptsächlich aus einer ausgeglichenen Kombination diffuser und brillanter Beleuchtung. Für die meisten Bereiche werden energieeffiziente Leuchten mit Hochdruckentladungsoder Leuchtstofflampen verwendet. Lediglich hochwertige Besprechungsräume, das Kasino und Coffee-Spots werden mit Halogenstrahlern ergänzt, um eine excellente Farbwiedergabe und Brillanz zu gewährleisten.

Ort:

Frankfurt am Main

Bauherr:

CA Immo

Architekten:

Prof. Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main

Umfang Lichtplanung:

Tageslichtplanung, Kunstlichtplanung Innen- und Außenraum HOAI Leistungsphasen 1-7, 8 teilweise

Fotos:

Markus Diekow für CA Immo (Nr. 1), Klaus Helbig für CA Immo (Nr. 2-8), DAY & LIGHT (Nr. 9-13)

Fertigstellung:

2012